klar ist das dupen assi und leute die sich items für echtes geld kaufen habn eh einen an der schüssel, aber so oder so wird man es nie ganz ausschließen können, und wenn doch, dann leiden alle andren spieler auch darunter und das ist erst recht keine gute lösung! Da klingelt die Kasse. „Diablo 3“: Kauf von Items gegen Geld möglich. Klar, für die Leute die vermehrt mit fremden Leuten spielen und auch PvP nutzen wollen ist das mies, aber man muss bedenken: in Diablo 2 war es auch der Fall, dass Leute Items für echtes Geld gehandelt haben, nur hats da … ... Spieler werden Gegenstände in einem Auktionshaus gegen echtes Geld kaufen und verkaufen können. außerdem gab es viele seiten die items für echtes geld verkauft haben und viele haben diese auch genutzt! Spieler werden in Diablo 3 virtuelle Gegenstände finden, die sie anschließend direkt im Spiel an andere Monsterschlächter verkaufen können – gegen Euro, Dollar, Yen und Co. Vom Hexendoktor spielerisch zum Millionär. ... Wie zukünftig Items für Echtgeld verkaufen? Das Auktionshaus, das mit echtem Geld handelt, bietet Spielern einen simplen und von Blizzard genehmigten Handelsweg, Geld für Gegenstände zu erhalten, die sie beim Spielen von Diablo III sammeln. Die jüngst veröffentlichte Beta-Version von Diablo 3 hat ein Auktionshaus eingeführt, in dem Spieler später Ingame-Items mit echtem Geld kaufen und auch verkaufen können. Der Spieler muss sich bei der Erstellung seines Charakters für eine der beiden Fraktionen Allianz oder Horde entscheiden. (Diablo 3) Was haltet ihr davon das manche Sachen im AH einfach super teuer sind wenn man kein Geld shoppen geht und sollte Blizzard etwas dagegen tun ? oooooder natürlich man hat nichts besseres zu tun als sich für echtes Geld, sein Equip im Echtgeld-Auktionshaus zamzukaufen. Man kann aber auch mit mehreren Freunden zusammen gegen ein anderes Team in die Arena ziehen, um zu sehen, welches Team besser zusammenspielt. Ein echter Aua-thread 4 close. Den läuft doch schon der Sabber aus dem Mund, wenn sie daran denken wieviele Volltrottel sich das Spiel holen und auch aktiv an dem AH gegen echtes Geld mitmachen. Diablo 3 bietet für die Prügler unter uns auch eine Arena, in der man sich mit einem Freund messen kann. ... die für Ingame-Gegenstände von Diablo 2 echtes Geld ... die für Spiel-Items von Diablo 2 Geld bezahlt ... zu verkaufen. … Und Blizzard wird garantiert keine eigenen Items reinstellen, ja sicher! ... Für echtes Geld gibts echte Arbeit. Im Auktionshaus von Diablo 3 dürfen die Spieler Ausrüstung gegen echtes Geld versteigern. ernsthaft, leute verkaufen ihre spieleinhalte für so viel geld? In World of Warcraft erstellt der Spieler einen Charakter.Dabei sind verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Frisuren, Hautfarben, Gesichtsmerkmale und Bärte frei wählbar. Zu Testzwecken hat Blizzard jedem ... um sie dann zu verkaufen. Activision. Eine neue Betaversion von Diablo 3 enthält erstmals das Auktionshaus, in dem Spieler ihre Gegenstände für echtes Geld anbieten können. Wer dort wiederum für echtes Geld Gegenstände kauft, muss sich halt bewusst sein, dass er bei einem Wiederverkauf Verlust macht, selbst wenn der Preis des Items bis zum Verkauf stabil bleibt. Diablo ® III. Leute, die ernsthaft Geld "verdienen" wollen und die man als Extremfälle ja zB von WoW kennt (Goldfarmer) werden es halt hoffentlich … Letzteres war eigentlich nur Beschiss und Geldmacherei, da Blizz schön % von den Verkäufen abstaubte.